Gailtaler Almschott’n Caprese

Rezepte für Sie zum Nachkochen

Gerne stellen wir Ihnen einige Rezepte aus unserer Küche vor.
Wir würden uns freuen, wenn Sie das eine oder andere einmal zu Hause probieren würden.

Die herrliche Zeit des Gailtaler Almschott’n!

Dieser ist ein reines Almprodukt und wird beim Käsen aus der noch restlichen Molke gewonnen. Bei der Produktion wird die Molke auf 90° erhitzt und etwas Säure zusetzt. Dadurch flocken die Eiweißbestandteile aus. Diese werden nun in Leinesäcke abgefüllt, die Flüssigkeit  rinnt ab. Nachdem der Schottn etwas abgetrocknet hat wird dieser noch kurz geräuchert. Erst dadurch bekommt er für den Gailtalerschottn so typischen Geschmack. Durch seinen geringen Fettanteil ist er sehr bekömmlich, vor allem aber ist er, besonders in der Gailtaler Küche, vielseitig einsetzbar.
Bei uns in der Küche wird er in den Sommermonaten sehr viel verwendet.  Ob zum Überbacken von Gemüse oder gegrilltem Fleisch, auf Salat oder in Nudeln, oder wie auf dem Foto mit Ruccola und Tomaten als Caprese.

[printfriendly]

ALmschottn-Caprese Gailtaler Almschott'n Caprese

TIPP

Für mich persönlich gibt es nichts besseres als eine Scheibe (wenn vorhanden – selbstgebackenes) Schwarzbrot mit etwas Butter, Tomatenscheiben und Almschott’n. noch etwas Schnittlauch oder frischen Basilikum drauf – einfach herrlich!!!
Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar abzugeben.
Menü